Monatsarchive: November 2015

DIE HIGHLIGEN DREI KÖNIGE mit Seth Rogen – Filmtipp zum 1. Advent

Der klassische Weihnachtsfilm kommt immer karnevalesker daher. Ein beliebtes Motiv von „alle Jahre wieder“ ist die wiederkehrende Zusammenkunft einer Clique von Freunden, die langsam in die Jahre kommen. So auch in DIE HIGHLIGEN DREI KÖNIGE des Amerikaner Jonothan Levine (WARM

Veröffentlicht unter Filmtipps, Rezensionen Getagged mit: , , , , , ,

EWIGE JUGEND: Favorit für den Europäischen Filmpreis

Mit LA GRANDE BELLEZZA gewann er 2014 einen Oscar. Regisseur Paolo Sorrentino, der mit seinem Werk das Erbe von Federico Fellini antritt, ist ein feinsinniger Beobachter der Sitten seines Landes, die er in seinen Filmen in kraftvolle Bilder und Charaktere

Veröffentlicht unter Allgemein

Leni & Luis: Tobias Moretti als Luis Trenker in DER SCHMALE GRAT DER WAHRHEIT

„Luis Trenker ist eine Naturgewalt. Hinter ihm das Matterhorn, vor ihm das Publikum: Da ruft der Berg, da hört’s mal her. Leit, was der Trenker Luis alles zum Verzählen hat, göll?“ – Ponkie Was wohl Ponkie über den Fernsehfilm DER

Veröffentlicht unter Die Münchner Freiheit Getagged mit: , , , , , ,

Ponkie geht ins Kino – Hommage an die Grande Dame der Münchner Filmkritik

Wunschfilme von Ponkie Mit „Ponkie sieht fern“ wuchs sie den Münchnern ans Herz. Die Kolumne der Münchner „Abendzeitung“ entfaltete ebensolche Strahlkraft wie die AZ-Kolumne „Blasius, der Spaziergänger“ von Sigi Sommer – es waren Sternstunden des Münchner Feuilleton. Jetzt heißt es:

Veröffentlicht unter Die Münchner Freiheit, Filmtipps Getagged mit: , , , , , ,

STEVE JOBS – The Man in the Machine

STEVE JOBS heißt schlicht und ergreifend der neue Film von Danny Boyle. In ihm gibt ein überzeugender Michael Fassbender den charismatischen und kantigen Apple-Übervater. Im Vorfeld gab es Aufregung um den Film: Witwe Laurene Powell Jobs kritisierte die Darstellung des

Veröffentlicht unter Background, Filmtipps Getagged mit: , , , ,

Singende Bond-Girls und Boys

„Der zweitschlechteste 007-Titelsong der Neuzeit“ schlagzeilte unlängst die FAZ über Sam Smiths SPECTRE-Bond-Song „Writing’s On The Wall“. Dem Mann gebührt immerhin die Ehre der Quote, macht er doch die große Ausnahme unter den vielen weiblichen Interpreten. Am schlechtesten soll übrigens

Veröffentlicht unter Background Getagged mit: , , ,

Blog via E-Mail abonnieren