ZUM TRAILER

FSK: ab 12


Genre: Drama

Verleiher: Netflix

Kinostart: 2021-05-31

I’m Thinking of Ending Things

https://www.sueddeutsche.de/kultur/netflix-ending-things-1.5030242

Länge: 134min | 

Regie: Charlie Kaufman | 

Produzent:

Script:

Darsteller: Jesse Plemons, Toni Colette, Jessie Buckley

"I’m thinking of ending things“ basiert auf dem gleichnamigen Roman des kanadischen Autors Iain Reid. Hinter der Verfilmung steckt kein Geringerer als Charlie Kaufman. Der 61-jährige katapultierte sich um die Jahrtausendwende mit seinen Drehbüchern zu "Being John Malkovich“ "Adaption“ und "Vergiss mein nicht!“ zu den gefragtesten Drehbuchautoren der USA. Er erhielt zahlreiche Preise und unter anderem auch einen Oscar. "I’m thinking of ending things“ beschränkt sich dabei auf wenige Drehorte und legt seinen Fokus auf tiefgründige Dialoge. Die Figuren sprechen über falsch interpretierte Filme, anzügliche Songtexte und sogar von einem weltweiten Virus ist die Rede. Unterschiedliche Genres werden gemischt und zwischenzeitlich bekommt man das Gefühl, hier in einem Horrorfilm zu sitzen. Mit wenigen Mitteln wird hier eine Parabel auf das menschliche Dasein kreiert, die zutiefst berührt. film.at

WEITERE VIDEOS

noch keine weiteren Videos vorhanden.